Wenn ich mal groß bin, werde ich Spießer

Hallo Fans!
Ich weiß, Ihr habt leider lange nichts mehr von mir gehört und seid enttäuscht. Aber ich habe eine valide Ausrede (*lol*): Ich bin 29 geworden. Katastrophe, oder?
Noch ein Jahr und das Leben, wie ich es kenne, ist vorbei. Google Analytics sagt, meine Zielgruppe sei im Schnitt 23. Ich kann also über die Ü30er in einer Tour herziehen. Ich hab ein bisschen Angst davor, 30 zu werden.
Die Gesellschaft wird dann ja offiziell von mir erwarten, mich wie ein Erwachsener zu verhalten.
Das heißt, es gilt jetzt die letzten Vorkehrungen zu treffen und Dinge zu erkennen, für die ich mit 29 einfach zu alt bin.

Kann ich bei Dir aufm Sofa pennen?

Nie wieder auf diesem Sofa pennen
Nie wieder auf diesem Sofa pennen

Nein. Nicht machen. Beim Gastgeber auf dem Sofa zu pennen, heißt, dass Du die letzte Person bist, die ins Bett kann. Außerdem heißt es, dass Du auch der erste bist, der am Folgetag wieder geweckt wird. Hat meistens zum Effekt, dass Du völlig übermüdet und mit Reststrom von irgendwelchen Geisteskranken zum Weiterzechen animiert wirst.
Das ist per se erstmal lustig, bringt aber den Effekt mit sich, dass Ihr einen Todeskater vor Euch her schiebt, der Euch mit maximalen körperlichen Symptomen und akuter Post-Suff-Depression heim suchen wird.
Zur Vermeidung gibt es zwei Strategien. Die erste wäre: Ihr habt bereits Spießerfreunde. Die haben nämlich ein Gästezimmer. Gerne auch als Arbeitszimmer von der Steuer abgesetzt, der alte Trick.
Zweite Möglichkeit: Hotel, Pension, sonst was. Irgendwas. Aber penn nicht mehr auf Sofas. Glaub mir, ist besser so.

04:30 Uhr aufstehen? Dann lass einfach gar nichts in Bett gehen

Die letzte durchzechte Nacht führte mich in dieses Flugzeug
Die letzte durchzechte Nacht führte mich in dieses Flugzeug

Nein, mach das nicht. Egal, ob Geschäftsreise, Urlaub, Sufftour mit dem Kumpel oder Karneval. 3 Stunden Schlaf sind besser als nichts und in unserem Alter brauchen wir das. Eine Nacht komplett durchzechen, ohne zu schlafen, war im Grunde schon immer eine doofe Idee. Ein guter Suff kann nur bei voller Leistungsfähigkeit erbracht werden. So startet Ihr schon übermüdet in einen Urlaub. Lasst das. Geht ins Bett.

Dispopogo – Dingedingeling

Gut, klar, irgendwann bringt der Berufsalltag ja mehr Geld in die Kasse als das BAFöG-Amt und die finanzielle Lage entspannt sich langsam. Ich erkenne aber, dass ich, seitdem ich an Geld gekommen bin, eigentlich recht kniepig geworden bin.
Also, es ist natürlich kein Problem sich 12 Hefeweizen im Bordbistro für 60 € reinzuschütten. Aber 2,19 € für ein Pfund Butter? Die spinnen ja wohl! Ich glaub es, hagelt. Das gesparte Geld könnt ihr dann in der Gastronomie ausgeben.
Zu alt bin ich nämlich auch irgendwie für das preisgünstige Vortrinken.

Vortrinken

Lass hier weg
Lass hier weg

Och, was soll das? Mit einer Mischung Big Puma und Jelzin Wodka in irgendeiner verrauchten WG auf youtube Musik hören? Nein. Das Bier wird warm und die Toilette dreckig. Lass gleich in der Kneipe treffen.

Warst Du gestern bei den Letzten?

In meinem Freundeskreis gab es zu Jugendzeiten jemanden mit dem Markenzeichen, immer der Letzte zu sein. Also egal ob in der Dorfdisco, in der Kneipe, beim Geburtstag oder sonst wo. Wenn gerade die gesamte Truppe weg ist, machte sich besagte Person noch mal ’n Pils auf und ’ne Lucky an und sprach die Worte „Jaja, ich geh auch gleich“. Was ein Held. Was eine Ausdauer.
Heute weiß ich, die wahre Kunst besteht darin, sich bis 0 Uhr schon so zu verdübeln, dass auf den polnischen Abgang 8 Stunden Schlaf folgen und der Folgetag ganz regulär begangen werden kann. Ich wünschte, ich würde es noch häufiger schaffen.

SPD wählen

Bist du bekloppt? Lass das. Am besten mit 18 mit aufhören.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.