Was brauche ich zum Indoor Radfahren?

Grüß Gott miteinander und noch ein frohes neues Jahr!

Scheinbar kursieren noch viele Neujahrsvorsätze durch die Gegend, die mit Radfahren zu tun haben. Zumindest erreichen mich im Tagestakt Anfragen, was man denn genau zum Indoor Radfahren benötigt. Das beantworte ich Euch gern in diesem Artikel

Was erkläre ich nicht

Wovon ich keine Ahnung habe, sind jede Form von Radergometer a la Peloton. Kriege ich auch täglich diese nervige Werbung bei Instagram. Also so klassische Fitnessstudio-Dinger. Kann bestimmt auch Laune machen, habe ich aber keinen Plan von. Ich fahre Indoor auf einem Rennrad und auch nur dazu kann ich Tipps geben.

Rollentrainer

Der Begriff „Rolle fahren“ ist eigentlich etwas irreführend. Früher hieß Indoorfahren noch, dass Du dein Rad so wie es ist auf eine Rolle gespannt hast und ohne irgendeine Form von Ablenkung oder Widerstandsunterschied indoor gefahren bist. Solche Dinger gibt’s aktuell teilweise auch für 70 € beim Discounter.

Hintenrad raus, rolle dran
Hintenrad raus, rolle dran

Was die meisten heutigen Sportler als „Rolle“ bezeichnen ist genau genommen ein „Smarter Rollentrainer“. Das heißt ich baue das Hinterrad aus meinem Rennrad aus und stattdessen wird die Kette an einen Rollentrainer angeschlossen. Dieser kann dann per Bluetooth gesteuert werden, so dass der Widerstand elektronisch gesteuert werden kann.
Ein solcher smarter Rollentrainer geht bei um die 500 € mit einem Taxc Flux S los. Habe ich auch ein Jahr genutzt und ist wunderbar. Reicht vollkomen. Im ähnlichen Preissegment gibt es auch Geräte von der Firma Elite, funktioniert auch. Inzwischen nutze ich einen Wahoo Kickr. Ist etwas angenehmer für den Hintern, da er mehr „mitwackelt“ und man kann noch mit anderen Spielerein von Wahoo kombinieren, dazu aber später mehr. Außerdem nutzt Frodeno das Wahoo-Ding. Das rechtfertigt den doppelten Preis.

Was für ein Rad?

Grundsätzlich kann ich jedes Fahrrad mit Steckachse oder Schnellspanner an meinem Smarttrainer anschließen. Vermutlich geht auch Touringrad oder Mountainbike, das habe ich aber noch nie probiert. Die meisten werden wohl ihr Gravel-, Triathlon- oder Rennrad anschließen und das geht immer komplett problemlos. Bei den Tacx-Geräten muss man noch selber eine entsprechende Kassette kaufen, die zur eigenen Schaltung passt.

Für mehr Aero in der Wohnung
Für mehr Aero in der Wohnung

Als normaler Mensch verfügt man ja über mindestens 4 Rennräder, so dass jederzeit eins dauerhaft auf der Rolle sein kann. Mit etwas Übung dauern das montieren aber auch keine 3 Minuten, wenn man zwischen Out- und Indoor wechseln möchte. Bin aber auch lange gut damit gefahren, einfach ein ebay-kleinanzeigen-Rennrad für 200 € auf die Rolle montiert zu haben, funktioniert auch.

Software

Der Smarttrainer misst grundsätzlich wie viel Watt wir ins System treten. Das heißt ich kann meinen Smarttrainer sehr gut nutzen, um mein Trainer effizient zu steuern und zu analysieren. Ich kann Leistungstests fahren und anschließend genau festlegen, wann fahre ich im Fettverbrennungsbereich, was ist meine Schwelle, und und und. Also ich habe natürlich die Möglichkeit hier sehr genau gesteuertes Intervalltraining zu machen. Das geht theoretisch mit der Handy-App vom Hersteller und braucht nicht viel Mühe.

Strukturiertes Training mit dem GoaT Jan Frodeno
Strukturiertes Training mit dem GoaT Jan Frodeno

Die wahre Kraft vom Indoortraining entfaltet sich aber erst, wenn ich auch eine entsprechende Gaming-Software nutze. Ich nutze hier Zwift auf meinem iPad, läuft aber auch auf Handy oder Rechner. Für alle Gamer lässt sich sagen, Zwift ist ein vollwertiges Computerspiel. Das heißt, ich kann dort eine bestimmte Tour auswählen und dann fahre ich die echte Tour. Wenn es bergauf geht, wird es schwerer zu treten, bergab wird es leichter. Und da ich mein Gewicht bei Zwift hinterlegen kann, fühlt sich das sogar realistisch an.

Mein neues virtuelles Fahrrad
Mein neues virtuelles Fahrrad

Ich kann Punkte sammeln, ich kann leveln, ich kann Rennen gegen anderen fahren, kann mir coole Trikots verdienen, Likes verteilen, chatten, und und und. Ich kann an Events teilnehmen und wenn ich sehe, dass ein Profi online ist, kann ich ein paar KM versuchen mit ihm mitzuhalten. Und ich kann mich eben auch mit Freunden verabreden und gemeinsam eine Ausfahrt machen. Gibt unzählige Zwift-Communities, die dann auch im Discord oder Teamscall zusammen quatschen.

Community

Gemeinsam leiden
Gemeinsam leiden

Muss sagen, dieser Community-Gedanke ist auch das, was mich aktuell durch den Winter bringt. Eigentlich jede Woche finde ich ausreichend Arbeitskollegen mit denen ich mich zum Teamscall zusammenschalte und dann zusammen irgendeine Strecke abfahre. Die Strecken enthalten dann auch Sprint- und Bergwertung, so dass ich nicht selten nachher mit Schwindel vom Rad kippe. Von der Probikeacademy, über das Triathlon-Magazin bis hin zu enjoyyourbike gibt es wirklich sehr viele Community-Events. Am Ende des Tages alles einfach eine wunderschöne Abwechslung dafür, dass man im Grunde daheim in seiner Wohnung auf der Stelle Rad fährt.

Spielereien

Aktuelles Setup
Aktuelles Setup

Wie bei allem im Triathlon bzw. Rennradsport kann man auch beim Indoorradfahren unendlich Geld versenken.
Mit dem Rollentrainer ist man eigentlich ausreichend bedient. Wenn Du Dich fürs Gerät von Wahoo entschieden hast, kannst Du mit dem Wahoo Kickr Climb vorne dafür sorgen, dass auch der Lenker hoch geht, wenn es bergauf geht. Außerdem gibt es auch noch die entsprechende Windmaschine mit Bluetoothverbindung. Inzwischen gibt’s auch noch irgendwelche Lenkaddons mit denen man dann auf bestimmte Strecken bei Zwift lenken kann, aber das habe ich auch noch nie ausprobiert.
Und wer komplett im Lotto gewonnen hat, kauft sich einfach das Kickr Bike. Da ist direkt schon alles mit dabei.

Das WICHTIGSTE bleibt aber natürlich, auch indoor gut gekleidet zu sein. Und da ihr schwitzen werdet ohne Ende, findet Ihr auf swimbikerunstore.de die entsprechende Funktionsshirts. Und mit TROOSTIBOY20, gibt es entsprechende Rabatt 😉
Viel Spaß und allzeit gut Tritt!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.